Dresscodes und Kleiderordnungen für ein erfolgreiches Image

Kleiderknigge kompakt für das geschäftliche Umfeld

Schwarz zu Schwarz

Zu einem schwarzen Schuhwerk gehören ein schwarzer Gürtel, zu einem braunen Gürtel braune Schuhe. Achten Sie bei der Wahl des Anzuges auf einen einheitlichen  Look. Das Material Ihres Anzuges sollte beim Bewerbungsfoto aus einem Material und einer Farbe sein. Anzüge mit qualitativ hochwertig versponnen Garn wie reiner Schurwolle wirken edler und teurer und sind dazu knitterfrei. Stoffe wie Leinen oder Baumwolle knittern und sehen weniger hochwertig aus. Achten Sie auf hochwertige Qualität!

Tragen Sie niemals weiße Socken zu einem dunklen Anzug oder ein T-Shirt unter Ihr Businesshemd!

Tragen Sie ein Unterhemd, das den Hemdkragen offen lässt, wenn es heiß ist, kann das Unterhemd weggelassen werden.

Die Wahl der passenden Kleidung beim Bewerbungsfoto und Vorstellungsgespräch

Achten sie vor jedem Vorstellungsgespräch auf die Kleiderordnung und den  Dresscode Ihrer Branche. Kleiden Sie sich immer eine Position besser und wählen Sie ein klassisch Outfit.

Hemden bleiben zugeknöpft. Kandidaten, die keine Krawatte beim Bewerbungsfoto tragen gehen auf Nummer sicher ein Business- Look zu wählen und den obersten Kragenknopf geöffnet zu lassen. Damen sind mit einer weißen Bluse und einem dunkleren Blazer immer gut beraten. Grelle Farben und bunte Farbkombinationen sollten sie beim Fotoshooting besser vermeiden.

Wählen Sie möglichst schlichte, ungemusterte Oberteile und unterstreichen Sie Ihren Typ. Bleiben Sie möglichst natürlich, nur Ihre Persönlichkeit und Ausstrahlung zählt und wirkt authentisch. Überlegen Sie sich schon vor dem Fotoshooting für welchen Anlass Sie sich von uns fotografieren lassen möchten. Sollten Sie sich bezüglich Ihres Outfits nicht schlüssig sein. Dann bringen Sie verschiedene Kleidungsstücke zum Fotoshooting mit. Der Fotograf hilft Ihnen die Outfits passend zu kombinieren.

Die Wahl des Outfits bei Firmen ohne Dresscode

Immer richtig liegen Sie mit den Farben Schwarz, Weiß, Grau sowie mit dezenten Tönen.

Wenn keine Angaben zum Dresscode gemacht werden, können Sie in der Kommunikationsabteilung der Firma nachfragen. Kleiden Sie sich auf jeden Fall etwas eleganter. Eine Krawatte können Sie immer ablegen.

Gibt es keinen Firmen– Dresscode, sollten sie auf Warnfarben wie z.B neon Farben verzichten. Grelle Farben machen das Foto häufig sehr unruhig und lenken vom Gesicht des Models ab. Labels und bedruckte Kleidung wirkt billig und sollte bei der Wahl des Outfit gemieden werden. Für Mitarbeiter Shootings sollten sich Ihre Angestellten grundsätzlich in ihrem Outfit wohlfühlen und nicht verkleidet.

Auf Einladung zum Vorstellungsgespräch wird die gewünschte Art der Kleidung nicht angegeben. Die Einhaltung des Dresscodes wird jedoch vorausgesetzt. So existiert bei einer Bewerbung bei einem Bankhaus häufig eine Kleiderordnung, die für männliche Bewerber das Tragen eines Jacketts und einer Krawatte vorschreibt und für Damen eine Bluse und einen Blazer vorschreibt. Ein extrem freizügiger Kleidungsstil sollte gemieden werden.

Frauen verzichten auf kurze Röcke und ein tiefausgeschnittes Dekolleté. Die Beine werden immer bestrumpft. Geschlossenes Schuhwerk sind Sandalen vorzuziehen.

Kleiderknigge und Dresscode für Startups

Bewerben Sie sich bei einem jungen Startup oder in der Medienbranche sollte das Bewerbungsbild nicht zu konventionell wirken. Hier darf Ihr Outfit modisch, kreativ und mit einem legeren Look wirken.